Plus HBL

Wahnsinn: Plötzlich hat THW Kiel wieder die besseren Karten

Flensburg verliert gegen die Füchse Berlin und muss Platz eins in der Bundesliga-Tabelle abgeben. Die Hoffnung auf den Titel schwindet. Nordrivale Kiel geht mit einem Punkt Vorsprung ins Saisonfinale.

18.06.2021 UPDATE: 18.06.2021 12:23 Uhr 1 Minute, 44 Sekunden
THW Kiel - Frisch Auf Göppingen
Der Kieler Sven Ehrig (r) feiert einen Treffer gegen Frisch Auf Göppingen. Foto: Axel Heimken/dpa

Kiel/Flensburg (dpa) - Der Handball-Wahnsinn geht weiter: Durch die unverhoffte 29:33-Heimpleite gegen die Füchse Berlin hat die SG Flensburg-Handewitt ihre Pole-Position im Bundesliga-Titelrennen eingebüßt.

Etwas näher am Ziel ist jetzt wieder Titelverteidiger THW Kiel, der 31:23 gegen Frisch Auf Göppingen gewann und als Spitzenreiter mit einem Punkt Vorsprung in die drei letzten Spiele

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?