Plus

EU-Institutionen: Eingreiftruppe gegen Cyberattacken

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union versucht, sich besser gegen Hackerangriffe zu wappnen. Die EU-Institutionen starteten gemeinsam den Aufbau einer ständigen Eingreifgruppe, genannt Computer Emergency Response Team. Bisher gibt es nur eine Arbeitsgruppe, nun soll sie auf Dauer angelegt und schlagkräftiger werden, wie der EU-Rat mitteilte. Ziel ist, die Computersysteme von EU-Kommission, Rat und Parlament besser zu schützen. Die EU folgt mit dem neuen Team dem Beispiel ähnlicher Expertengruppen in den Mitgliedstaaten, bei Institutionen und Unternehmen.

20.12.2017 UPDATE: 20.12.2017 20:53 Uhr 17 Sekunden

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union versucht, sich besser gegen Hackerangriffe zu wappnen. Die EU-Institutionen starteten gemeinsam den Aufbau einer ständigen Eingreifgruppe, genannt Computer Emergency Response Team. Bisher gibt es nur eine Arbeitsgruppe, nun soll sie auf Dauer angelegt und schlagkräftiger werden, wie der EU-Rat mitteilte. Ziel ist, die Computersysteme von EU-Kommission, Rat

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?