Plus Coronavirus-Pandemie

Olympia nicht zu halten - Pound: "Verschiebung beschlossen"

Nach dem IOC ist nun auch Olympia-Gastgeber Japan bereit, die Sommerspiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie zu verlegen. Athleten wollen aber keine weitere wochenlange Hängepartie. Angeblich ist die Verlegung schon beschlossene Sache.

23.03.2020 UPDATE: 23.03.2020 07:13 Uhr 4 Minuten, 25 Sekunden
Richard Pound
«Auf der Grundlage der Informationen, die das IOC hat, wurde eine Verschiebung beschlossen»: Ex-IOC-Vizepräsidenten Richard Pound. Foto: Salvatore Nolfi/dpa/Archiv/epa/dpa

Tokio (dpa) - Offiziell ist es noch nicht, aber eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio scheint unausweichlich.

Nachdem sich inzwischen auch Gastgeber Japan mit dem Gedanken eines neuen Termins befasst hat, ist ein derartiges Szenario für den früheren IOC-Vizepräsidenten Richard Pound bereits beschlossene Sache. "Auf der Grundlage der Informationen, die das IOC hat, wurde eine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?