Plus Bundesliga

Mainz 05 trennt sich von Schröder - Lichte-Zukunft offen

Der FSV Mainz 05 gilt nicht gerade als Skandalclub der Liga, die prekäre Lage zwingt den einstigen Verein von Jürgen Klopp und Thomas Tuchel aber zum Handeln. Sportvorstand Schröder ist schon weg. Für Trainer Lichte wird es ganz eng.

22.12.2020 UPDATE: 22.12.2020 12:13 Uhr 1 Minute, 54 Sekunden
Rouven Schröder
Mainz 05 und Sportvorstand Rouven Schröder gehen getrennte Wege. Foto: Torsten Silz/dpa

Mainz (dpa) - Von Sportvorstand Rouven Schröder hat sich der FSV Mainz 05 getrennt, Trainer Jan-Moritz Lichte könnte der Nächste sein. Der Tabellen-17. der Fußball-Bundesliga versucht mit personellen Konsequenzen dem drohenden Abstieg etwas entgegenzusetzen.

Im DFB-Pokalspiel der Rheinhessen am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) gegen den VfL Bochum wird Lichte noch auf der Bank sitzen. Und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?