Plus Bundesliga

Bayern drehen auf und festigen Tabellenführung

Mit Comeback-Torschütze Leon Goretzka hat der FC Bayern den nächsten Schritt zum zehnten Meistertitel in Serie geschafft. Auch wenn sich die Münchner beim SC Freiburg lange mühten, gelang dem Tabellenführer der Fußball-Bundesliga am Samstag ein letztlich überzeugendes 4:1 (0:0). Mit nun 66 Punkten fehlt dem Rekordmeister bis zur nächsten Schale nicht mehr viel. Die Freiburger mussten bei leichtem Schneefall dagegen einen Rückschlag im Kampf um die Teilnahme am Europapokal hinnehmen.

02.04.2022 UPDATE: 02.04.2022 18:15 Uhr 1 Minute, 42 Sekunden
SC Freiburg - Bayern München
Freiburgs Noah Weißhaupt (vorne) gegen Bayern Münchens Lucas Hernandez.

Freiburg (dpa) - Nach dem 1:0 durch Goretzka (58.) glich Freiburgs Rekordtorschütze Nils Petersen nur einen Tag nach seiner erneuten Vertragsverlängerung aus (63.). Es war sein 100. Pflichtspieltreffer im SC-Trikot. Der ebenfalls eingewechselte Serge Gnabry brachte die Bayern wieder in Führung (73.), ehe Kingsley Coman die Partie entschied (82.). In der Nachspielzeit erhöhte Marcel Sabitzer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.