Plus

Bombendrohung in Bern - Sprengstoffspezialisten in Kirche

Bern (dpa) - Wegen einer Bombendrohung haben schwerbewaffnete Polizisten den Bahnhofsvorplatz der Schweizer Hauptstadt Bern abgeriegelt. Eine Person sei "angehalten" worden, teilte die Kantonspolizei auf Twitter mit. In der direkt am Bahnhof gelegenen Heiliggeistkirche seien verdächtige Gegenstände gefunden worden, berichteten die Beamten. Die Gegenstände wurden von Sprengstoffexperten untersucht. Ermittler gingen davon aus, dass diese dem Verdächtigen gehören. Aus Sicherheitsgründen bleibt das Gebiet rund um die Heiliggeistkirche großräumig abgesperrt.

02.03.2018 UPDATE: 02.03.2018 17:58 Uhr 16 Sekunden

Bern (dpa) - Wegen einer Bombendrohung haben schwerbewaffnete Polizisten den Bahnhofsvorplatz der Schweizer Hauptstadt Bern abgeriegelt. Eine Person sei "angehalten" worden, teilte die Kantonspolizei auf Twitter mit. In der direkt am Bahnhof gelegenen Heiliggeistkirche seien verdächtige Gegenstände gefunden worden, berichteten die Beamten. Die Gegenstände wurden von Sprengstoffexperten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?