Plus Freigestellter Profi

Modeste will sich in Kölner Trainingsbetrieb einklagen

Das Hin und Her um einen Transfer von Anthony Modeste vom 1. FC Köln nach China hat eine unerwartete Wendung genommen. Der Torjäger zieht gegen seinen bisherigen Arbeitgeber vor Gericht.

11.07.2017 UPDATE: 11.07.2017 17:11 Uhr 56 Sekunden
Freigestellt
Anthony Modeste will sich in den Trainingsbetrieb vom 1.FC Köln einklagen. Foto: Federico Gambarini

Köln (dpa) - Anthony Modeste geht mit juristischen Mitteln gegen seine Freistellung beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln vor. Am 13. Juli findet vor dem Kölner Arbeitsgericht ein Kammertermin statt.

Dabei will der Kläger, also der 29 Jahre alte Franzose Modeste, im Rahmen eines einstweiligen Verfügungsverfahrens seine Wiederteilnahme am Trainingsbetrieb und dem derzeit in Österreich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?