hintergrund cern

10.01.2017 UPDATE: 20.01.2017 06:00 Uhr 23 Sekunden

> Das Cern (Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire) ist eine Großforschungseinrichtung bei Meyrin im Kanton Genf in der Schweiz. Hier wird physikalische Grundlagenforschung betrieben, insbesondere wird mit Hilfe großer Teilchenbeschleuniger der Aufbau der Materie erforscht. Die Beschleuniger bringen die Teilchen auf hohe Energien, bevor sie aufeinandertreffen. Der derzeit bedeutendste Beschleuniger ist der Large Hadron Collider (LHC), der 2008 in Betrieb ging. Der LHC ist ein 27 Kilometer langer Ringbeschleuniger in 100 Metern Tiefe im Grenzgebiet der Schweiz und Frankreichs gelegen. Die Detektoren beobachten und erfassen die Ergebnisse der Kollisionen, die hier ablaufen. Mehr als 12.000 Mitarbeiter arbeiten am Cern, auch Heidelberger Physiker sind beteiligt. sal