INFORMATIONEN - Kolumbien

05.11.2015 UPDATE: 05.11.2015 06:00 Uhr 1 Minute, 5 Sekunden

Allgemeine Auskünfte erteilt Procolombia, Jewgeni Patrouchev, Fürstenbergerstraße 223, 60323 Frankfurt am Main, Telefon 069 130 238 32. Weitere Infos zu Villa de Leyva und Barichara finden sich im Internet.

Anreise: Mit KLM oder Air France über Amsterdam oder Paris nach Bogotá, ab 570 Euro retour, von dort per Auto oder per Bus weiter durch das kolumbianische Hochland. Nach Villa de Leyva ist man von Bogotá aus etwa dreieinhalb Stunden unterwegs, nach Barichara dauert die Fahrt fünf Stunden.

Hauptreisezeit sind die Monate von Dezember bis März, doch ein Aufenthalt in Kolumbien ist das ganze Jahr über angenehm. Im Hochland sind die Temperaturen ganzjährig frühlingshaft warm.

Pauschal reisen: Die Best of Travel Group bietet individuelle Rundreisen durch Kolumbien, in die Aufenthalte und Besuche in Villa de Leyva und Barichara eingebaut werden können. Information und Buchung: Cruising Reise GmbH, Leonhardtstraße 10, 30175 Hannover, Telefon 0511 374 4470.

Übernachten: Villa de Leyva bietet charmante Hotels im Kolonialstil, wie die traditionsreiche Posada de San Antonio, die jedoch aufgrund der historischen Bausubstanz nicht unbedingt barrierefrei gestaltet ist, Doppelzimmer ab 75 Euro pro Nacht. Wer Komfort und Ambiente verbinden möchte, findet im Hotel Campanario de la Villa eine moderne Wellnessoase im historischen Stil. Das im Jahr 2015 eröffnete Haus verfügt sogar über ein eigenes Observatorium. Ein Doppelzimmer ist ab 200 Euro pro Nacht buchbar. In Barichara empfehlen sich die charmante Posada Sueños de Antonio, Doppelzimmer ab 37 Euro pro Nacht) und das Hostal Mision Santa Barbara, Doppelzimmer ab 71 Euro pro Nacht) für einen stilvollen Aufenthalt nicht weit vom Zentrum entfernt.

Essen und Trinken: Gehobene spanische Küche und einen perfekten Blick über den Marktplatz von Villa de Leyva bietet El Patio Andaluz (Calle 13 No. 9-54 Plaza Principal). Im Restaurante Las Cruces in Barichara kreieren Kochschüler schmackhafte kolumbianische Gerichte und servieren diese im Innenhof einer Kunsthandwerksschule (Carrera 5 4-26, Barichara 254747).