Hintergrund 1. Bürgermeister Sinsheim

01.02.2024 UPDATE: 31.01.2024 06:00 Uhr 42 Sekunden

> Den Posten des Ersten Beigeordneten bekleidete in Sinsheim zuletzt Achim Keßler. OB Albrecht führte nach seiner Wahl das Dezernatsmodell ein: Die Aufgaben des Baudezernenten übernahm Tobias Schutz, jedoch ohne repräsentative Funktion. Nach seinem Weggang war Katharina Scherhag für kurze Zeit Baudezernentin. Mehrfach wurde kritisiert, dass sie mit der Arbeit einer Stadtverwaltung und den Gegebenheiten in Sinsheim nicht vertraut gewesen sei. Nach ihrem Ausscheiden war der Posten für mehr als ein Jahr nicht besetzt. Kippenhan, der nun ab 1. April Erster Beigeordneter ist, ist nicht nur für Bauangelegenheiten zuständig, sondern auch Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Repräsentative Aufgaben, die Albrecht nicht wahrnehmen konnte, übernahmen bislang die drei ehrenamtlichen OB-Stellvertreter Peter Hesch (CDU), Klaus Gaude (Freie Wähler) und Jens Töniges (Grüne). Wie Albrecht auf Nachfrage mitteilte, werden diese Stellvertreter künftig weniger Einsätze haben. Es sei aber nun auch möglich, Termine zu besetzen, die bislang nicht wahrgenommen werden konnten. Kippenhan ist für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt. Diese, so sagte er auf Nachfrage, möchte er auf jeden Fall komplett ableisten, auch wenn er früher in Rente gehen könnte. (cbe)

Dieser Artikel wurde geschrieben von: