Rangnick: "Sali hat erstaunlich viele gelbe Karten"

Sejad Salihovic hat bereits neun Gelbe Karten in der Bundesliga erhalten. Bei der Nächsten droht dem Bosnier eine Sperre.

12.02.2010 UPDATE: 12.02.2010 17:51 Uhr 36 Sekunden

Sejad Salihovic hat bereits neun Gelbe Karten in der Bundesliga erhalten. Bei der Nächsten droht dem Bosnier eine Sperre.

Schon sieben Verletzte muss Hoffenheim im Moment verkraften. Im nächsten Spiel könnten weitere Ausfälle dazukommen. Sejad Salihovic hat bereits neun Gelbe Karten in der Bundesliga gesammelt. Wenn noch eine dazu kommt muss Salihovic schon wieder aussetzen. "Sali hat schon erstaunlich viele Gelbe Karten." sagte Trainer Ralf Rangnick. "Und die letzte im Spiel gegen Hannover war unnötig."

Bei einem Freistoß für Hoffenheim hatte sich Salihovic beim Schiedsrichter über den Abstand der Mauer beschwert. Als der Schiedsrichter nicht reagierte zählte Salihovic die nötigen 9,15m selbst ab und kassierte dafür Gelb. "Wenn er versucht dem Schiedsrichter zu zeigen was der machen soll ist es klar, dass es Gelb gibt. Die Schiedsrichter lassen sich das nicht gefallen." war auch Ralf Rangnick sauer.

Auch Christian Eichner droht eine Sperre. Der Linksverteidiger hat vier Gelbe Karten, bei seiner Fünften muss er ein Spiel pausieren.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.