Plus Neidenstein

Was tun, wenn der Starkregen kommt?

Das Risikomanagement wurde im Gemeinderat vorgestellt. Vorhersage fordert Kommune und Bürger zu Maßnahmen auf.

10.05.2022 UPDATE: 11.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 9 Sekunden
Ein kleines Schild im Altort von Neidenstein (links neben dem Kruzifix) zeigt noch die Höhe des Hochwassers vom 28. Juni 1994 an, als dieser Bereich komplett überschwemmt war. Foto: Berthold Jürriens

Von Berthold Jürriens

Neidenstein. Ein Szenario, das keiner gerne erleben möchte: Eine Gewitterzelle hat sich festgesetzt und innerhalb einer Stunde prasseln 130 Liter Regenwasser pro Quadratmeter auf das Burgdorf herab. Bei diesem extremen Starkregenereignis würde zum Beispiel das Hochwasserrückhaltebecken "Im langen Loch" überflutet werden, sodass das gesamte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.