Wiesloch

Parken in der Adenauer-Garage kostet ab Dienstag Geld

Es gibt eine Betreiberwechsel in der Wieslocher Adenauergarage.

03.06.2022 UPDATE: 06.06.2022 06:00 Uhr 46 Sekunden
Die Adenauergarage in Wiesloch. Archivfoto: Pfeifer

Wiesloch. (RNZ) Ab Dienstag, 7. Juni, kann in der Wieslocher Adenauergarage nicht mehr kostenlos geparkt werden. Dann übernimmt die "Fair parken GmbH" die Bewirtschaftung der Adenauergarage. Das teilte nun die Stadt Wiesloch mit. Nach der Übernahme durch das Unternehmen soll dann auch "zeitnah", wie es in der Mitteilung heißt, wieder der barrierefreie Zugang aus dem zweiten Untergeschoss der Garage in den Kubus möglich sein. Dieser war in den vergangenen Monaten nicht möglich. Der Stadt war das Problem bekannt, sie verwies auf den Betreiberwechsel.

Die neuen Betreiber fassten die Umstellung ebenfalls in einer separaten Mitteilung zusammen. Demnach werden nun 53 Stellplätze kostenpflichtig für 1,50 Euro je Stunde angeboten. Die Höchstsumme an anfallenden Gebühren liegt bei acht Euro. "Für diese Gebühr realisiert ,Fair parken’ eine ordnungsgemäße, kostengünstige und barrierearme Bewirtschaftung der Stellplätze", erklärt das Unternehmen. Eine Schranke soll es nicht geben, das Parkhaus wird dem Unternehmen zufolge auch weiterhin ohne befahrbar sein. Im Parkhaus sollen moderne Kamerasysteme die Kennzeichen bei Ein- und Ausfahrt erfassen.

Auch interessant
Wiesloch: Deshalb gibt es derzeit kaum Parkplätze in Tiefgaragen
Wiesloch: Nach Kritik an Parksituation für Behinderte klärt das Hochbauamt auf

Von den 53 Stellplätzen sind 20 für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EnBW vermietet, fünf Stellplätze davon dauerhaft, heißt es weiter. Die übrigen 15 "EnBW-Plätze" können nach den Bürozeiten des Energieversorgers von Kundinnen und Kunden genutzt werden.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.