Schwetzingen

Fahrer des Polizeiautos wohl schuld am tödlichen Unfall (Update)

Die Ketscher Landstraße war nach dem Unfall voll gesperrt. Die Radfahrerin verletzte sich schwer, der Polizist erlitt einen schweren Schock.

21.09.2022 UPDATE: 22.09.2022 10:49 Uhr 59 Sekunden
Foto: PR-Video

Schwetzingen. (dpa) Nach dem Tod einer 84-Jährigen durch ein Polizeiauto in Schwetzingen (siehe unten) gehen die Ermittler davon aus, dass der Fahrer des Wagens schuld an dem Unfall ist. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Unfall ereignete sich am Mittwochmittag auf einer Straße an einer Ampel. 

Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass die 84-Jährige auf ihrem Fahrrad unterwegs war, als sich der Unfall ereignete. Wie ein Sprecher nun mitteilte, hat die Verunglückte das Fahrrad geschoben und wollte die Ampel bei Grün zu Fuß überqueren, als das Polizeifahrzeug sie erfasste. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb die Frau noch am Unfallort. Der Fahrer des Dienstwagens erlitt einen schweren Schock.

Bei dem mutmaßlichen Unfallverursacher handelt es sich um einen Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Mannheim, der sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf einer Dienstfahrt befand. Es handle sich allerdings nicht um einen Polizeibeamten, so der Sprecher.

Update: Donnerstag, 22. September 2022, 10.48 Uhr


Radfahrerin bei Unfall mit Polizeiauto tödlich verletzt

Schwetzingen. (pri/mare) Auf der Ketscher Landstraße (K4250) hat sich am Mittwochnachmittag gegen 12.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Daran ist auch ein Polizeiauto beteiligt. Dabei wurde eine Fahrradfahrerin schwer verletzt, als sie mit dem Polizeiauto kollidierte. Das teilten die Beamten mit. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen erlag die Fahrradfahrerin noch am Unfallort ihren Verletzungen und verstarb. Der Fahrer des Polizeiwagens erlitt einen schweren Schock. 

Nach ersten Ermittlungen der Verkehrsdienstes Mannheim kam es während einer Fahrbahnüberquerung zum Zusammenstoß, bei dem die Frau vom Polizeifahrzeug erfasst wurde.

Ein Sachverständiger wurde zur Untersuchung des Unfallhergangs von der Staatsanwaltschaft Mannheim beauftragt und hat die Arbeit aufgenommen.

Ort des Geschehens

Update: Mittwoch, 21. September 2022, 16.34 Uhr

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.