Rezepte für Winter und Frühling

So gelingen Tagliatelle mit frischem Gemüse und Kräutern

Ein Hauch Sizilien liegt in der Luft. Sie ist leicht und schmeckt nach Frühling.

19.01.2023 UPDATE: 19.01.2023 06:00 Uhr 1 Minute, 18 Sekunden
Diese erfrischende Pasta läutet den Frühling ein: „Tagliatelle mit Zucchini und Aubergine, in Zitronenöl mit Kräutern“ Foto: Lisa Wieser

Von Lisa Wieser

Region Wiesloch. Den Auftakt zum Frühling bildet ein Gericht aus dem südlichen Teil Europas: Unsere sizilianische Pasta, die insbesondere jetzt nach den Feiertagen gerne gegessen wird. Sie ist leicht, schmeckt nach Frühling, gleichzeitig durchzieht ein Duft von frischen Kräutern und Knoblauch die Küche bereits während der Zubereitung.

Geübte machen die Pasta sogar selbst, wenn es aber schnell gehen muss, kann man auch einfach auf fertige Nudeln zurückgreifen. Frisches Gemüse und frischer Knoblauch, damit nichts bitter schmeckt, dazu kommen entweder Parmesan oder weicher Mozzarella, der eine etwas leichtere Note gibt. Wie Sie sich einen Hauch Sizilien zu Ihnen nach Hause zaubern:

Das Grundrezept für selbst gemachten Nudelteig:

Zutaten:

Auch interessant
Rezepte für Winter und Frühling: "Avocado à la Maison"
Rezepte für Winter und Frühling: Heidelbeerkuchen mit Pfiff

400 Gramm italienisches Hart- weizenmehl

200 Milliliter Wasser

1 Teelöffel Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Wird er zu fest, noch etwas Wasser dazu geben. Den Teig in eine Folie wickeln und eine Stunde ruhen lassen. Danach auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte sehr dünn auswellen und für Nudeln in Streifen schneiden. Kurz antrocknen lassen und in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser al dente kochen.

Tagliatelle mit Zucchini, Aubergine mit Zitronenöl und Kräutern

Zutaten:

500 Gramm frische oder selbst- gemachte Tagliatelle

2 Zucchini

1 große Aubergine

2 Knoblauchzehen

1 Bio-Zitrone

1 Stück gereifter Parmigiano Reggino

(circa 150 Gramm) oder Mozzarella

Olivenöl

Salz und frischer Pfeffer

reichlich frischer Thymian

Zubereitung:

Die Bio-Zitrone waschen, die Schale mit einer Reibe fein abreiben und in einem Schälchen sammeln. Die Zucchini und Auberginen waschen, in große Stücke schneiden, salzen, mit Zitronensaft beträufeln und eine Weile stehen lassen. Knoblauchzehen in Scheiben schneider. Diese Scheiben in Olivenöl anrösten, salzen und pfeffern.

In der Zwischenzeit die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen und abgießen. Anschließend in etwas warmem Olivenöl die Nudeln mit der geriebenen Zitronenschale schwenken und auf Teller verteilen. Das geröstete Gemüse darüber geben. Den Parmesankäse raspeln oder in grobe Stücke stoßen und darüber streuen. Alternativ Mozzarella in dünne Scheiben oder Streifen schneiden und genauso darüberlegen. Zum Schluss mit reichlich frischen Kräutern garnieren.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.