Flugsportgruppe feiert

Flugplatzfest in Malsch am Wochenende

Von lautlosen Hochleistungssegelflugzeugen und Fallschirmspringern bis zu brachialen Militärtrainern soll alles geboten werden.

09.07.2024 UPDATE: 09.07.2024 12:00 Uhr 42 Sekunden
Symbolfoto: dpa

Malsch. (hkn) Die Flugsportgruppe (FSG) Letzenberg lädt am Samstag, 13. Juli, ab 14 Uhr und Sonntag, 14. Juli, ab 10 Uhr zum Flugplatzfest, Grasweg 1, ein. Von lautlosen Hochleistungssegelflugzeugen und Fallschirmspringern bis zu brachialen Militärtrainern soll alles geboten werden.

Neben typischen Start- und Landemanövern sollen auch spannende Kunstflüge zu bestaunen sein. Außerdem darf man auch selbst hoch in die Luft, mit Motorflieger oder Helikopter. Für Speisen und Getränke soll ausreichend gesorgt sein.

Auch für Freunde des Modellflugs wird einiges geboten: Der benachbarte RC Modellflug Bad Schönborn bringt unterschiedlichste Flugmodelle mit.

Des Weiteren gehören auch die Heißluftballons zum Flugplatzfest. Sowohl tagsüber als auch abends bei stimmungsvoller Atmosphäre könne die glühenden Ballons betrachtet werden.

Den kleinen Gästen soll auch nicht langweilig werden, daher wird an beiden Tagen ein Kindernachmittag angeboten, am Sonntag mit großer Kinderolympiade.

Am Samstag um 20 Uhr ist dann Live-Musik angesagt: Die sechs Musiker der "Zap-Gang" möchten das Publikum mit einem Repertoire bestehend aus modernen Hits und alten Klassikern begeistern.

Ab circa 19 Uhr werden Eintrittsbändchen für fünf Euro verkauft. Am Sonntagmittag soll dann die Blaskapelle "Blechkraft" für musikalische Unterhaltung sorgen.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.