Plus

Auftakt der Veranstaltungsreihe "Wieslocher Migrationsgeschichten"

"Wir sind ein Flüchtlingsland": Den Auftakt der Epochenabende bildete die "Ankunft der Heimatvertriebenen" .

11.10.2016 UPDATE: 12.10.2016 06:00 Uhr 2 Minuten, 49 Sekunden

OB Dirk Elkemann mit dem Referenten des Abends, dem Historiker Dr. Andreas Kossert, der bei der Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" in Berlin tätig ist. Foto: Helmut Pfeifer

Wiesloch. (hds) Man nannte sie "Kartoffelkäfer", hin und wieder auch Zigeuner oder gar Pollacken - und kaum weniger despektierlich Rucksackdeutsche. Gemeint waren stets die etwa 14 Millionen Heimatvertriebene, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ihren beschwerlichen Weg in das am Boden liegende, verbliebene Restdeutschland, vor allem aus den einstigen Ostgebieten, antreten mussten. Auf

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.