Seckach

Fahrzeuge missachten immer wieder die Vollsperrung

Die Verwaltung appelliert an die Verkehrsteilnehmer. Die Arbeiten in der Eicholzheimer Straße laufen nach Plan.

10.06.2022 UPDATE: 11.06.2022 06:00 Uhr 34 Sekunden
Die Mitarbeiter der Firma Schneider aus Öhringen haben am Donnerstag die Asphaltschicht in der Eicholzheimer Straße in Seckach abgefräst.

Seckach. (pm) Seit Anfang Juni ist die Firma Schneider aus Öhringen dabei, die Eicholzheimer Straße für die Aufbringung der Asphaltdeckschicht vorzubereiten. Am Donnerstag wurde die alte Asphaltdecksicht abgefräst. Tags darauf wurden die Schachtdeckel, Straßeneinläufe usw. auf die neue Asphalthöhe angepasst und der Haftkleber auf die abgefräste Fahrbahn aufgebracht.

Da es immer wieder Fahrzeuge gibt, die an den Absperrungen vorbei in die Baustelle einfahren, weist die Verwaltung nochmals auf die Beachtung der Vollsperrung hin. Das Befahren der Baustelle gefährdet die Arbeiter, und es kann zu Schäden an den falsch fahrenden Fahrzeugen und an der Fahrbahn kommen.

Auch interessant
Seckach: Eicholzheimer Straße ab Donnerstag gesperrt

Ab Montag wird die neue Asphaltdeckschicht aufgebracht. Diese muss mindestens 36 Stunden auskühlen, bevor sie befahren werden kann. Die Verwaltung appelliert deshalb an alle Fahrzeugfahrer, den Baustellenbereich nicht mehr zu befahren und die Absperrungen zu beachten. Es ist keine Legitimation, den Baustellenfahrzeugen zu folgen, die natürlich in die Baustelle einfahren müssen.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.