Mosbach

Mit gültigem Pass in den Urlaub

Die Passbehörde der Stadt empfiehlt: Rechtzeitig die Dokumente checken.

10.06.2022 UPDATE: 11.06.2022 06:00 Uhr 36 Sekunden
Das Mosbacher Rathaus. Foto: Alexander Rechner

Mosbach. (stm) Die Passbehörde der Stadt Mosbach empfiehlt allen Bürgerinnen und Bürgern, rechtzeitig vor den Sommerferien die Gültigkeit ihrer Ausweisdokumente zu überprüfen. Ansonsten könnte es zu unliebsamen Überraschungen beim Grenzübertritt ins Ausland kommen.

Für eine Einreise in die USA ist ein maschinenlesbarer Reisepass erforderlich – vorläufige Reisepässe werden nicht mehr anerkannt. Auch Kinder benötigen für die USA einen Reisepass (bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr einen Kinderreisepass). Die Bearbeitungsdauer liegt derzeit bei etwa drei bis sechs Wochen. Pass- bzw. Personalausweisanträge können im Rathaus oder in den zuständigen Verwaltungsstellen gestellt werden.

Grenzbehörden können in Ausnahmefällen auch Ersatzpapiere ausstellen. Diese Dokumente, die eine Ausreise aus Deutschland und die anschließende Wiedereinreise ermöglichen, sind jedoch kein vollwertiger Ersatz für den Reisepass. Auch sind sie nicht mit einem vorläufigen Reisepass gleichzusetzen, der in der Regel von der zuständigen Pass- und Meldebehörde bzw. Auslandsvertretung auch kurzfristig ausgestellt werden kann.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.