Plus Hardheim

Wieviel Kälte ist den Kirchenbesuchern zumutbar?

Die Pfarrgemeinderat diskutierte über die Vorgaben aus Freiburg, die Kirchen im Winter nicht über 10 Grad Celsius zu heizen.

04.10.2022 UPDATE: 04.10.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 43 Sekunden
„Große Räume, kurze Nutzungsdauer, oftmals eine kleine Zahl an Gottesdienstteilnehmern.“ So beschreibt Gemeindereferentin Claudia Beger die Situation in Kirchen wie St. Alban. Um Energie zu sparen, soll die Temperatur im Winter zehn Grad nicht übersteigen. Foto: jam

Hardheim. (pm) Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Hardheim/Höpfingen kam vor Kurzem zu einer Sitzung zusammen. Nach dem geistlichen Impuls lenkte Vorsitzender Manfred Weihbrecht den Blick auf den Sommer. Besonderes Augenmerk galt dabei Gottesdiensten im Freien, bei denen es gelang, Gläubige aus mehreren Gemeinden zusammenzuführen. Das KjG-Zeltlager und die Leistung der Leiterrunde wurde

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.