Eberbach

Eberhard Kroetz hört am liebsten Paul McCartney

Der Neuenkirchener ist ein besonders glühender Anhänger des Ex-Beatles.

17.06.2022 UPDATE: 18.06.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 8 Sekunden
War von der 2009-Tour besonders begeistert: Eberhard Kroetz. Foto: Moritz Bayer

Von Moritz Bayer

Eberbach. Paul McCartney hat weltweit unzählige Fans. Ein besonders glühender Anhänger des Ex-Beatles ist Eberhard Kroetz aus Neunkirchen. Der 60-jährige Geschäftsführer der SKD-Immobilien in Eberbach hat quasi sein ganzes Leben mit der Musik des Weltstars verbracht. "Ich als 62er Baujahr bin ja zwangsläufig mit der Musik der Beatles und Stones aufgewachsen. Und na ja, nach der Trennung der Band hatte ich das Gefühl, dass McCartney die eingeschlagene Richtung am besten weiter verkörpert. Ich habe ihn am liebsten gehört und er war auch einfach etwas präsenter als die anderen", erläutert Kroetz seine Leidenschaft.

Neben einer stattlichen Schallplatten- und CD-Sammlung, die im täglichen Gebrauch aber dem Streaming weichen musste, seien vor allem die Konzerte für Kroetz immer eine wunderbare Sache und Erfahrung gewesen: "Mein Bruder, Beatles-Fan wie ich, war da noch näher dran. Sobald auch nur gemunkelt wurde, wann sie wieder in Europa auftreten könnten, ist der zum Zigarren-Grimm in Heidelberg und hat sich um Karten gekümmert." Vorher gefragt wurde Kroetz nicht. Dass er eins der dann so ergatterten Tickets abnahm, galt zwischen den Brüdern als ausgemachte Sache.

Besonders gut in Erinnerung ist den Geschwistern der Besuch des Kölner Konzerts auf der "Good Evening Europe"-Tour 2009 geblieben. Sollte sich eine solche Möglichkeit wieder bieten, "dann schlagen wir natürlich sofort zu", ist Eberhard Kroetz überzeugt.

Vor allem die Vielseitigkeit des Multitalents McCartney begeistert Eberhard Kroetz noch heute. Denn der Ex-Beatle glänzte neben den bekannteren Stücken auch beispielsweise durch Klassik. Ein Oratorium komponierte McCartney zusammen mit Carl Davis für die Liverpool Cathedral. Dort war er als Kind beim Vorsingen als Chorknabe durchgefallen. Für eine kurze Beschreibung seines Idols braucht Kroetz daher nicht lange nachdenken und urteilt lächelnd: "Er ist sicher einer der größten und bedeutendsten Komponisten unserer Zeit."

Auch interessant
Paul McCartney wird 80: 25 Fakten über den Jahrhundertmusiker, die Sie (vielleicht) noch nicht kennen
Hamburg: Flashmob-Video zum Geburtstag von Paul McCartney
Musik-Star: Paul McCartneys Sorge vor neuen Songs auf Tour
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.