Corona-Ticker Neckar-Odenwald

355 neue Fälle im Landkreis

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise aus dem Neckar-Odenwald-Kreis.

11.03.2020 UPDATE: 27.06.2022 17:48 Uhr 11 Minuten, 10 Sekunden
Die Neckar-Odenwald-Kliniken in Mosbach. Archiv-Foto: Stefanie Kern

Neckar-Odenwald-Kreis. (tra) Das Landesgesundheitsamt meldete am Montag 355 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Landkreis bei 682,2.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Neckar-Odenwald-Kreis insgesamt 52 730 Infektionen mit Sars-CoV-2 nachgewiesen. Insgesamt sind im Zusammenhang mit einer Infektion 216 Kreisbürger verstorben.

Update: Montag, 27. Juni 2022, 17.48 Uhr


Wieder mehr Corona-Patienten in den Krankenhäusern

Neckar-Odenwald-Kreis. (lu) Nach dem ungewöhnlich starken Anstieg vom Vortag (+134,3) ist die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen im Neckar-Odenwald-Kreis am Freitag wieder zurückgegangen. Das ist allerdings nicht verwunderlich, denn der am Donnerstag gemeldete Wert bildete die tatsächliche Inzidenz nicht ab – er konnte an diesem Tag nur steigen.

Auch interessant
Coronavirus: Corona-Ticker Neckar-Odenwald-Kreis - Archiv II
Coronavirus: Corona-Ticker Neckar-Odenwald-Kreis - Archiv

Grund dafür ist der Fronleichnamstag in der Vorwoche. Für die korrekte Berechnung der Inzidenz ist die Zahl der sieben Tage zuvor registrierten Infektionen erforderlich. Die lag aber nicht vor, da an Feiertagen (wie auch an Wochenenden) keine Corona-Statistiken mehr veröffentlicht werden. So ist die Inzidenz gestern zwar im Vergleich zu Donnerstag gesunken, gegenüber Mittwoch aber, an dem die veröffentlichte Zahl (494,4) verlässlich(er) war, angestiegen. Die nun wieder bereinigte Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt laut Landesgesundheitsamt bei 580,7. Am Freitag wurden 133 Neuinfektionen nachgewiesen, eine Woche zuvor waren es 118 gewesen.

Die seit geraumer Zeit wieder stetig wachsenden Infektionszahlen spiegeln sich auch in den Neckar-Odenwald-Kliniken wider. Dort werden (Stand Freitagmittag) 21 positiv auf das Coronavirus getestete Patientinnen und Patienten behandelt: zwölf am Standort Mosbach, von denen einer intensivmedizinisch versorgt wird, sowie neun in Buchen. Zum Zeitpunkt unserer letzten Abfrage vor zwei Wochen lagen nur zwei Covid-19-Patienten in den Kliniken.

Wie das Landratsamt auf RNZ-Nachfrage bestätigte, gab es Mitte Juni auf der Station A3 des Mosbacher Krankenhauses auch einen Corona-Ausbruch mit zehn Betroffenen unter den Patienten. "In Absprache mit dem Gesundheitsamt haben die Neckar-Odenwald-Kliniken sofort reagiert und die Infektionsketten mit Reihentestungen und Verlegungen auf Isolierstationen unterbrochen", teilte Kreissprecher Jan Egenberger hierzu mit. "Die betroffene Station ist inzwischen leer und ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.