Weinheim

Sturmböen stoppten den Osterwiesen-Montag

Die Jugendfeuerwehr hatte zur zweitägigen Veranstaltung in den Schlosspark eingeladen. Am Sonntag lief bei bestem Wetter noch alles rund.

01.04.2024 UPDATE: 01.04.2024 19:00 Uhr 1 Minute, 52 Sekunden
Unübersehbar: die große Hüpfburg der Jugendfeuerwehr. Aber auch einige Wagen aus dem Fahrzeugpark der „großen“ Wehr gab es am Ostersonntag zu bestaunen. Foto: Kreutzer

Von Volker Knab

Weinheim. Der Sonntag war topp, aber am heutigen Montag spielte das Wetter bei der Veranstaltung "Osterwiese" im Schlosspark nicht mit. Als am frühen Vormittag zum Dauerregen noch die Ankündigung von Sturmböen hinzukam, sagte die Jugendfeuerwehr den zweiten Veranstaltungstag kurzfristig ab. "Der Boden war völlig aufgeweicht", erklärte Jonas Gärtner von der Weinheimer Jugendfeuerwehr gegenüber der RNZ.

Veranstalter der Osterwiese im Schlosspark waren die Jugendfeuerwehr und die Stadt. Am Sonntag herrschte noch Sonnenschein, Frühlingswetter lag in der Luft. "Das Wetter war noch viel besser als erwartet", freute sich Gärtner im Nachhinein. Entsprechend gut besucht war die Festmeile im Schlosspark auf der großen Wiese und auf der am Ginkgo.

Tische und Sitzbänke im Festbereich waren den ganzen Tag über gut gefüllt. Bei den Vorführungen der zweitägig geplanten Veranstaltung präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr am Ostersonntag mit zwei Fahrzeugen. Insbesondere Familien und Kinder ließen sich zu den imposanten roten Autos locken.

Für das leibliche Wohl der Gäste war mit Kaffee, Kuchen und Würsten gesorgt. Die aufgebaute Hüpfburg wurde von den jungen Besuchern rege genutzt. Insgesamt halfen 25 Angehörige der Jugendfeuerwehr. Unter anderem verteilten sie Flyer über die Feuerwehr-Arbeit und luden dabei zum Tag der offenen Tür der Weinheimer Feuerwehr am 23. Juni ein.

Auch interessant
Weinheim: Die Osterwiese ist wieder zurück
Weinheim: Osterwiese findet wieder im Schlosspark statt

Zehn Erwachsene der Weinheimer Floriansjünger halfen den Jugendlichen als Begleiter beim Ablauf der Veranstaltung. "Wir haben auf der Osterwiese auch offensiv Mitgliederwerbung für die Feuerwehr betrieben", erläuterte Gärtner.

Bei der gemütlichen traditionellen Veranstaltung der jungen Brandschützer im Freien hat die Präsentation der Feuerwehrarbeit in der Öffentlichkeit einen hohen Stellenwert. Dazu dienten am Sonntag die beiden im Schlosspark ausgestellten Fahrzeuge. Das eine war ein Tanklöschfahrzeug, mit dem die Feuerwehr in der Regel bei einem Einsatz immer mit vorfährt.

Das andere Auto war ein Gerätewagen, auf dessen Dach die Feuerwehrleute bei einem Unfall einen großen Flutlichtmast zum Ausleuchten aufmontieren. Die Kinder-Hüpfburg war auch am Sonntag auf der Osterwiese wieder ein Renner. Sie gehört der Weinheimer Wehr und kommt bei den Festen regelmäßig zum Einsatz.

Der Erlös aus dem Verkauf der Kuchen und Waffeln kommt dem geselligen Leben der Jugendfeuerwehr zugute. "Den Kuchen haben Eltern gespendet, den Waffelteig haben wir selbst gemacht", erklärte Gärtner. Der Erlös aus der Bewirtung fließt in die Mitfinanzierung des geselligen Lebens bei der Jugendfeuerwehr, beispielsweise in Ausflüge.

Am Sonntag liefen bei der Jugendfeuerwehr die Waffeleisen noch nahezu heiß. "Wir waren fast ausverkauft", be-richtete Gärtner. Für den kommenden Tag, den Ostermontag, hatten sie alles längst vorbereitet. 40 Kuchen waren zugesagt. Die kurzfristige Absage gestern Morgen fiel der Jugendfeuerwehr daher entsprechend schwer. "Die Kuchen wurden teilweise wieder mit nach Hause genommen. Wir hatten auch neuen Waffelteig gemacht."

Nach der Warnung vor Sturmböen und herumfliegenden Ästen blieb kein anderer Ausweg mehr als die Absage. Die Situation war den Organisatoren zu unsicher. "Das macht dann keinen Spaß mehr, alles ist nass und muss gesichert werden", meinte Feuerwehrkommandant Rolf Mittelbach.

Update: Montag, 1. April 2024, 19 Uhr

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.