Plus Mit Windows 10

IFA: Microsoft will VR-Technik in den Massenmarkt bringen

In den Markt der virtuellen Realität fehlt es bislang an Schwung. Bei günstigen Lösungen hapert es oft an der Qualität, High-End-Geräte sind teuer und aufwendig zu bedienen. Microsoft will nun auf Basis von Windows 10 mit neuen Geräten Impulse setzen.

01.09.2017 UPDATE: 01.09.2017 15:03 Uhr 1 Minute, 24 Sekunden
Elektronikmesse IFA
Besucher der Elektronikmesse IFA mit Samsung VR-Brillen. Foto; Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld

Berlin (dpa) - Microsoft will frischen Wind in den Markt für virtuelle Realität bringen und hat am Freitag auf der IFA in Berlin neue Headsets für das Eintauchen in virtuelle Welten auf Basis von Windows 10 vorgestellt. 

Ab dem 17. Oktober würden erste Geräte bereits ab 299 Dollar im Handel verfügbar sein, kündigte Microsofts Windows-Chef Terry Myerson am Rande der IFA in Berlin an. "Wir

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?