Plus Jüdisches Leben in Deutschland

Lernen mit Kippa, Quasten und Polizeischutz

Jüdische Schulen gibt es ganz wenige in Deutschland. Nicht nur deshalb ist die Lauder Beth-Zion Schule in Berlin etwas Besonderes - ein Besuch an einem streng bewachten Ort.

24.01.2019 UPDATE: 24.01.2019 11:42 Uhr 7 Minuten, 32 Sekunden
Ein junger Schüler der Lauder Beth-Zion Schule meldet sich während einer Unterrichtsstunde zu Wort. Foto: dpa​

Von Maximilian Perseke

Berlin (dpa) - Wenn die Jungen der Lauder Beth-Zion Schule morgens zum Unterricht kommen, tragen viele zwei Kopfbedeckungen. Sie nehmen dann ihre Mützen und Baseball-Kappen ab. Darunter sitzt die Kippa, die behalten sie auf. Manche treffen auch ohne schützende Mütze ein, steigen aus dem Auto der Eltern, aus dem Schulbus, und betreten das alte rote Backsteingebäude

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?