Plus Schluss mit Whatsapp

Der Weg zum neuen Messenger

Whatsapp sammelt etwa Nutzungs-, und Standortdaten. Dulden muss das aber niemand.

11.05.2021 UPDATE: 11.05.2021 14:38 Uhr 1 Minute, 17 Sekunden
Ohne Messenger geht es heute kaum noch. Doch Messenger muss nicht zwingend Whatsapp bedeuten. Foto: Christin Klose/dpa

Berlin (dpa) - Wer Whatsapp den Rücken kehren möchte, braucht eine Strategie. Und das klingt schwieriger als es ist. In nur zwei bis drei Schritten ist die Sache erledigt: Eine Messenger-Alternative finden, bei Bedarf die Whatsapp-Chats sichern, dann das Konto löschen. Und los geht's:

- Alternativen finden: Messenger-Apps, die Whatsapp funktional das Wasser reichen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?