Plus Psychotherapie per Video

Mit Ängsten im heimischen Bad konfrontiert

Gegen Videobehandlungen gab es gerade in der Psychotherapie viele Vorbehalte. Die Corona-Pandemie hat auch hier ein Umdenken nötig gemacht - mit überraschenden Erkenntnissen. Doch ganz so einfach ist die Umsetzung der digitalen Möglichkeiten nicht.

09.02.2021 UPDATE: 09.02.2021 11:35 Uhr 3 Minuten, 1 Sekunde
Die Psychologin Susanna Hartmann-Strauss, aufgenommen in ihrer Praxis auf dem Monitor einer Kamera. Sie praktiziert Psychotherapie per Video. Hartmann-Strauss hat ein Praxishandbuch über Videotherapie veröffentlicht und will diese Form auch nach der Pandemie häufiger nutzen. Foto: dpa

Von Marco Krefting

Calw (dpa) - Wenn sich der Patient von Susanna Hartmann-Strauss etwas zurückziehen will, schaltet er die Kamera aus. Schon zu Beginn einer Therapie vereinbart die Psychologin solche Regeln. "Wir können dann ja weitersprechen. Und wenn er wieder bereit ist, signalisiert er mir das durch das Einschalten der Kamera." Ähnliche Vereinbarung gibt es auch für technische

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?