Plus Wie, was, wann, warum?

Acht Fakten zum Sport in der Schwangerschaft

Wer einen dicken Schwangerschaftsbauch vor sich herschiebt, fühlt sich manchmal nicht so recht nach Bewegung. Doch Sport hält auch in der Schwangerschaft fit und gesund. Alles ist in dem Zustand allerdings nicht mehr erlaubt. Ein Überblick.

09.08.2017 UPDATE: 09.08.2017 09:36 Uhr 2 Minuten, 38 Sekunden
Wer seine angestammte Sportart irgendwann gegen etwas Sanfteres ersetzen möchte, kann zum Beispiel die Angebote von Hebammenpraxen wahrnehmen. In der Praxis Kinderreich in Augsburg trainieren Frauen bis zur Geburt - und bald danach wieder. Foto: Carmen Palma/Kinderreich Augsburg/dpa​

Von Ines Schipperges

Köln/Augsburg (dpa) - Auch mit dickem Bauch können Schwangere Sport treiben - das dürfte sich herumgesprochen haben. Doch welche Sportarten eignen sich? Was ist gesund, was weniger? Acht Tipps rund um Bewegung in der Schwangerschaft.

1. Sportlich vom Anfang bis zum Schluss

"Die ersten Monate kann ich ganz normal trainieren" - so der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen