Plus Die Füllung macht's

Weihnachtsgans-Aroma kommt von innen

Weihnachten ohne Gans ist für viele undenkbar. Glück hat, wer sich das Füllen und Braten von Mama, Papa oder Oma abgucken durfte.

08.11.2022 UPDATE: 08.11.2022 08:17 Uhr 3 Minuten, 17 Sekunden
Fertig ist der Gänsebraten, wenn beim Anstechen mit einer Gabel klarer Fleischsaft austritt. Sollte der Saft noch rötlich sein, muss die Gans weiterbrutzeln. Foto: Thomas Sixt/dpa-tmn​

Von Ulrike Geist

Potsdam/Ronnenberg (dpa/tmn) - Zugegeben, ein bisschen Aufwand ist es schon. Aber das Ergebnis belohnt die Mühe. Ob an Heiligabend oder an den Feiertagen: Der knusprige, herrlich duftende, saftige Gänsebraten ist ein kulinarischer Höhepunkt im Jahr.

Im Idealfall kommt die Gans frisch von einem regionalen Geflügelhof. Dort kann man sie direkt kaufen und sich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?