Plus Hut ab!

Die kulinarisch grenzenlose Welt der Zuchtpilze

Als Fleisch der Natur tragen heimisch angebaute Pilze zur nachhaltigen Ern├Ąhrung bei. Sie sind vielseitig zuzubereiten und haben das Zeug, als Hauptdarsteller auf dem Teller zu landen.

08.02.2024 UPDATE: 24.02.2024 06:00 Uhr 3 Minuten, 22 Sekunden
Zuchtpilze wie Champignons wachsen auf einem N├Ąhrstoffsubstrat. Das kann aus Kompost, S├Ągesp├Ąnen oder sogar aus Kaffeesatz bestehen. Foto: Judith Michaelis/dpa-tmnÔÇő

Von Julia Uehren

Hamburg/D├╝sseldorf (dpa/tmn) - Bis auf Pfifferlinge, Steinpilze und Tr├╝ffel sind eigentlich alle Pilze, die wir in Deutschland kaufen k├Ânnen, gez├╝chtet. Wir bauen Champignons und Kr├Ąuterseitlinge an, und selbst Austernpilze und Shiitake, die fr├╝her aus Asien importiert wurden, gibt es bei uns das ganze Jahr ├╝ber.

Kleine Zuchtpilz-Kunde

Der

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+