Plus Künftige Jopbsuche

Wann dürfen Fehlzeiten im Arbeitszeugnis stehen?

Ein Arbeitszeugnis sollte immer so formuliert sein, dass es bei einer künftigen Jobsuche nicht behindert.

19.12.2022 UPDATE: 19.12.2022 12:27 Uhr 1 Minute, 13 Sekunden
Fehlzeiten dürfen nur in Ausnahmefällen im Arbeitszeugnis erwähnt werden. Foto: Jens Büttner/dpa

Berlin (dpa) - Erwähnt ein Arbeitgeber Fehlzeiten im Arbeitszeugnis, sieht das für ausscheidende Beschäftigte schnell unvorteilhaft aus. Bei Bewerbungen etwa könnte durch eine solche Anmerkung im Zeugnis der Eindruck entstehen, der Kandidat oder die Kandidatin sei unzuverlässig. Aber: Darf eine Angabe zu Fehlzeiten überhaupt ins Zeugnis?

"Grundsätzlich sollte das Arbeitszeugnis

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?