Plus

US-Ölreserven in Rekordhöhe erwartet

Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind gesunken. Eine Prognose der US-Investmentbank Goldman Sachs für die weitere Entwicklung der Ölreserven in den USA habe für Verkaufsdruck gesorgt, hieß es aus dem Handel.

07.04.2015 UPDATE: 07.04.2015 11:51 Uhr 29 Sekunden
Lagerbestände
In den USA waren die Ölreserven zuletzt auf immer neue Rekordstände geklettert. Foto: U.S. Department of Energy/dpa/Symbolbild

Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind gesunken. Eine Prognose der US-Investmentbank Goldman Sachs für die weitere Entwicklung der Ölreserven in den USA habe für Verkaufsdruck gesorgt, hieß es aus dem Handel.

Am Morgen kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 57,51 US-Dollar und damit 61 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?