Plus Jesper Nielsen an der Spitze

Danske Bank beruft nach Geldwäsche-Skandal Interimschef

Kopenhagen (dpa) - Die durch einen Geldwäsche-Skandal in die Schlagzeilen geratene Danske Bank hat übergangsweise Jesper Nielsen an die Firmenspitze berufen. Das teilte das dänische Geldhaus in Kopenhagen mit.

01.10.2018 UPDATE: 01.10.2018 12:38 Uhr 48 Sekunden
Danske Bank
Die durch einen Geldwäsche-Skandal in die Schlagzeilen geratene Danske Bank hat einen Interimschef berufen. Foto: Heikki Saukkomaa/Lehtikuva

Kopenhagen (dpa) - Die durch einen Geldwäsche-Skandal in die Schlagzeilen geratene Danske Bank hat übergangsweise Jesper Nielsen an die Firmenspitze berufen. Das teilte das dänische Geldhaus in Kopenhagen mit.

Nielsen (49) soll die Bank führen, bis ein Nachfolger für den durch den Skandal in Ungnade gefallenen Thomas Borgen (54) gefunden ist. Dieser hatte Mitte September seinen Rücktritt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?