Plus Hohe Energiepreise

Umweltbundesamt lehnt "pauschale Tankrabatte" ab

Die gestiegenen Spritkosten sollten laut des Präsidenten des Umweltbundesamtes nicht durch pauschale Entlastungen abgefedert werden. Stattdessen rät er, vor allem Geringverdiener zu entlasten.

21.03.2022 UPDATE: 21.03.2022 18:58 Uhr 1 Minute, 7 Sekunden
Präsident des Umweltbundesamtes Dirk Messner
Messner schlägt zur Entlastung von Autofahrern einen Zuschuss vor und stabile oder niedrigere Ticketpreise im öffentlichen Verkehr.

Berlin (dpa) - Der Präsident des Umweltbundesamtes (UBA), Dirk Messner, rät im Umgang mit hohen Sprit- und Energiepreisen zur gezielten Entlastung von Bürgern mit niedrigen Einkommen.

"Pauschale Tankrabatte oder Energie- und Mehrwertsteuerbefreiungen für Kraftstoffe sind ökonomisch wie auch klimapolitisch der falsche Weg", sagte Messner der Deutschen Presse-Agentur. Höhere Kosten für

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?