Plus Grünes Licht von Ministerium

Französischer Großaktionär übernimmt Heckler & Koch

Seit fünf Jahren ist die Luxemburger CDE Großaktionär bei Heckler & Koch - nun übernimmt die Holding mit Zustimmung des Wirtschaftsministeriums die Mehrheit des deutschen Waffenherstellers. Am H&K-Stammsitz in Oberndorf sieht man das positiv.

17.07.2020 UPDATE: 17.07.2020 16:38 Uhr 1 Minute, 27 Sekunden
Waffenhersteller Heckler & Koch
Das Logo des Waffenherstellers Heckler & Koch ist auf dem Firmengelände an einer Präsentationswand neben Waffen zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa

Stuttgart/Oberndorf (dpa) - Das Bundeswirtschaftsministerium hat grünes Licht gegeben: Die Luxemburger Finanzholding CDE des französischen Finanzexperten Nicolas Walewski übernimmt die Mehrheit am Waffenhersteller Heckler & Koch mit Sitz im baden-württembergischen Oberndorf.

Die CDE (Compagnie de Développement de l'Eau) ist bereits seit 2015 bei Heckler & Koch an Bord. Dem Deal

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?