Plus Erneuerbare Energien

Anteil von Ökostrom im Verkehr soll bis 2030 stark steigen

Um die Klimaziele zu erreichen, reicht es nicht, wenn der Strom "grün" wird. Auch im Verkehrsbereich müssen erneuerbare Energien Standard werden - vom Pkw bis zum Flugzeug. Die Bundesregierung hat sich nun auf konkrete Ziele für 2030 verständigt.

18.12.2020 UPDATE: 18.12.2020 15:58 Uhr 1 Minute, 47 Sekunden
Elektrotankstelle - Ladestation für E-Autos
Ein Elektroauto steht an einer E-Ladestation der Stadtwerke Greifswald an einem Parkplatz vor dem Rathaus im Zentrum der Stadt. An der Elektrotankstelle wird 100% Ökostrom verkauft. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Für mehr Klimaschutz im Verkehr soll der Anteil erneuerbarer Energien wie Ökostrom, Biosprit oder synthetische Kraftstoffe in den kommenden zehn Jahren kräftig steigen.

Die Bundesregierung will ein Ziel von 28 Prozent für 2030 festlegen, wie Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth am Freitag mitteilte. Dies entspreche einer Quote von 22 Prozent Treibhausgas-Minderung,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?