Plus Energiekrise

Netzagentur: Heizlüfter bleiben zumeist ausgeschaltet

Viele Menschen in Deutschland haben sich aus Sorge vor einem Gasmangel Heizlüfter gekauft. Eingeschaltet wurden sie glücklicherweise jedoch kaum, sagt der Netzagenturchef. Denn das könnte Folgen haben.

12.12.2022 UPDATE: 12.12.2022 07:39 Uhr 52 Sekunden
Heizlüfter
Die Netzagentur hatte die Sorge, dass massenhaft betriebene Heizlüfter zu Stromausfällen führen könnten.

Berlin (dpa) - Die Überlastung des Stromnetzes durch den massenhaften Einsatz von Heizlüftern ist nach Einschätzung der Bundesnetzagentur zurzeit keine reale Gefahr. "Wir haben die Verkaufszahlen bei den Heizlüftern gesehen", sagte der Präsident der Behörde, Klaus Müller, dem "Tagesspiegel" (Montag). "Aber das Gute ist: Die Geräte werden nicht eingeschaltet. Sie stehen im Keller."

Im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?