Plus Energiekrise

Deutsche Umwelthilfe für Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung

Ein beleuchteter Baum pro Stadt und Gemeinde? Mit Blick auf den Ukraine-Krieg und das Klima fordert der Chef der Deutschen Umwelthilfe für Weihnachten 2022 zum Innehalten auf - und zu Solidarität.

26.09.2022 UPDATE: 26.09.2022 00:58 Uhr 39 Sekunden
Weihnachtsbeleuchtung am Kudamm
Dieses Jahr dunkel? Passanten gehen im November vergangenen Jahres an einer Schneemann-Illumination am Berliner Kudamm vorbei.

Berlin (dpa) - Die Deutsche Umwelthilfe hat angesichts der Energiekrise den Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung in Städten und Privathaushalten gefordert. "In diesem Winter sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass sowohl auf die Weihnachtsbeleuchtung in Städten, wie auch die der Häuser und Wohnungen verzichtet wird", sagte Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch dem Redaktionsnetzwerk

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?