Plus Energie

Kälte ließ Gasverbrauch stark steigen

Vergangene Woche ist es kalt gewesen in Deutschland. Haushalte und Gewerbe verbrauchten so viel Gas wie in bisher keiner anderen Woche des Jahres. Sinken die Speicherfüllstände nun wieder langsamer?

22.12.2022 UPDATE: 22.12.2022 15:01 Uhr 1 Minute, 31 Sekunden
Erdgasspeicher Rehden
Eine technische Anlage zur Kühlung von Erdgas spiegelt sich auf dem Gelände des Erdgasspeichers Rehden in einer Pfütze.

Bonn (dpa) - Die Winterkälte hat in der vergangenen Woche die Gasverbräuche in die Höhe schnellen lassen. Wie die Bundesnetzagentur am Donnerstag mitteilte, lag der Gasverbrauch in der 50. Kalenderwoche insgesamt 12 Prozent über dem durchschnittlichen Verbrauch der Jahre 2018 bis 2021. Gegenüber der Vorwoche stieg er um 20 Prozent. Das Sparziel von 20 Prozent weniger sei deutlich verfehlt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?