Plus Aktionäre mit Kritik

Stada-Eigner nehmen letzte Hürde für Übernahme

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung von Stada erringen die Finanzinvestoren Bain und Cinven einen wichtigen Erfolg. Doch die Aktionäre sparen nicht mit Kritik an Querelen bei dem Arzneihersteller.

02.02.2018 UPDATE: 02.02.2018 05:08 Uhr 1 Minute, 33 Sekunden
Stada-Logo
Stada-Firmenlogo am Firmensitz des Arzneimittelherstellers in Bad Vilbel. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main (dpa) - Die Finanzinvestoren Bain und Cinven haben die letzte Hürde für die Übernahme des Pharmakonzerns Stada genommen.

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung in Frankfurt segneten die Aktionäre einen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag zwischen den Eignern und dem Grippostad-Hersteller ab. Nun können Bain und Cinven auf die Stada-Kasse zugreifen, um den 5,3

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?