Plus Wiesloch

Heideldruck gelassen nach SDax-Ausscheiden

Die Herabstufung sei "Kein Spiegelbild" der Unternehmensentwicklung, hieß es vonseiten des Konzerns. Eine direkte Auswirkung hat der Platz in den Indizes nicht.

05.06.2024 UPDATE: 06.06.2024 16:00 Uhr 1 Minute, 24 Sekunden
Heidelberger Druck
Analyst Peter Rothenaicher rechnet für das kommende Quartal des Unternehmens Heideldruck mit soliden Auftragseingängen und einem niedrigen operativen Ergebnis.  Foto: dpa

Wiesloch. (mk) Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat gelassen auf das Ausscheiden der eigenen Aktien aus dem Kleinwerteindex SDax der Deutschen Börse reagiert. "Wir finden es schade, dass unsere Aktie künftig nicht mehr im SDax aufgelistet ist", sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag in Wiesloch.

"Das hat aber keinerlei Einfluss auf das eigene Geschäft und unsere erfolgreichen

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.