Plus Klimawandel

Was die Wissenschaft tun kann

Gastbeitrag von Heidelberger Klimaforschern: Vieles noch unklar - Entscheiden muss immer die Politik

26.11.2019 UPDATE: 27.11.2019 06:00 Uhr 2 Minuten, 11 Sekunden
Abgestorbene Fichten stehen im Nationalpark Eifel in der Sonne. Dürre, Klimawandel, Borkenkäfer: Dem Wald in Nordrhein-Westfalen geht es immer schlechter und nicht nur dort. Foto: dpa​

Von Maximilian Jungmann, Sebastian Harnisch und Nicole Aeschbach

Wenn Greta Thunberg sagt, man müsse nur auf die Wissenschaft hören, um den Klimawandel wirkungsvoll zu begrenzen, dann ist das ein Missverständnis über die Aufgaben und Kompetenzen von Klimaforschenden.

Zwar sind sich mittlerweile 97 Prozent aller namhaften Klimawissenschaftlerinnen und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.