Plus Die Hölle von Babyn Jar

Hier ermordeten die Deutschen 1941 fast 34.000 Menschen

Wie soll das Gedenken aussehen? Es steht für das größte Einzelmassaker des Zweiten Weltkriegs

06.10.2021 UPDATE: 07.10.2021 06:00 Uhr 2 Minuten, 56 Sekunden
An der Gedenkstätte in Babyn Jar legen Menschen Blumen für die Opfer nieder. An dem Ort fand das größte einzelne Massaker des Zweiten Weltkriegs statt. Foto: dpa

Von Michael Abschlag

Heidelberg. Der Ort des Grauens ist heute ein Volkspark. Wer "Babyn Jar" auf Google Maps eingibt, sieht gewundene Pfade und kleine Tannenwälder, einen Fernsehturm, Fußballplätze, Sportanlagen. In der Nähe ist eine Metrostation, ein Kiosk, Straßen – Kiew ist um den Gedenkort herumgewachsen. Und zeitweise sah es so aus, als würde die ukrainische

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.