Plus Nach der Frankreichwahl

Gabriel will deutsch-französischen Investitionsfonds

Der Bundesaußenminister hält die Wahl Macrons in Frankreich für einen Sieg für Europa - Er geht aber auch davon aus, dass der neue Präsident Frankreichs Deutschland herausfordern wird.

07.05.2017 UPDATE: 08.05.2017 04:46 Uhr 5 Minuten, 4 Sekunden

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel. Foto: dpa

Von Rasmus Buchsteiner

Nach 100 Tagen im Amt als Außenminister zieht Sigmar Gabriel Bilanz. Und er erklärt, warum er trotzdem an einen Wahlsieg von Martin Schulz bei der Bundestagswahl glaubt.

Herr Gabriel, Frankreich hat gewählt. Emmanuel Macron wird der nächste Präsident. Wie groß ist Ihre Erleichterung?

Dies ist ein guter Tag für Frankreich, für

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen