Plus

Zwei Soldaten in mexikanischem Badeort Acapulco getötet

Acapulco (dpa) - Unbekannte haben in dem mexikanischen Badeort Acapulco zwei Soldaten entführt und getötet. Die Leichen der beiden Männer seien nahe eines Marktes entdeckt worden, teilten die Sicherheitsbehörden des Bundesstaats Guerrero mit. Die Soldaten hatten am Wochenende einen Kurs auf einem Luftwaffenstützpunkt besucht und waren danach von Bewaffneten verschleppt worden. Zum Zeitpunkt der Entführung waren die Männer jedoch nicht im Dienst und trugen Zivilkleidung. Acapulco gilt zurzeit als die gefährlichste Stadt Mexikos. Seit Monaten kämpfen verfeindete Banden um die Vorherrschaft.

01.11.2016 UPDATE: 01.11.2016 00:41 Uhr 19 Sekunden

Acapulco (dpa) - Unbekannte haben in dem mexikanischen Badeort Acapulco zwei Soldaten entführt und getötet. Die Leichen der beiden Männer seien nahe eines Marktes entdeckt worden, teilten die Sicherheitsbehörden des Bundesstaats Guerrero mit. Die Soldaten hatten am Wochenende einen Kurs auf einem Luftwaffenstützpunkt besucht und waren danach von Bewaffneten verschleppt worden. Zum Zeitpunkt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?