Plus

US-Tennisverband entschuldigt sich für Hymnen-Panne

Lahaina (dpa) - Der amerikanische Tennisverband hat sich für die peinliche Hymnen-Panne vor der Fed-Cup-Erstrundenpartie zwischen den USA und Deutschland auf Hawaii entschuldigt. "Die USTA bietet dem deutschen Fed-Cup-Team und den Fans eine aufrichtige Entschuldigung an. Dieser Fehler wird nicht wieder vorkommen", twitterte der Verband. Bei der Zeremonie vor dem Einzel zwischen Andrea Petkovic und Alison Riske hatte der Solist in Lahaina bei der deutschen Nationalhymne die erste Strophe des Deutschlandliedes, die mit den Worten "Deutschland, Deutschland über alles" beginnt, gesungen.

12.02.2017 UPDATE: 12.02.2017 01:26 Uhr 17 Sekunden

Lahaina (dpa) - Der amerikanische Tennisverband hat sich für die peinliche Hymnen-Panne vor der Fed-Cup-Erstrundenpartie zwischen den USA und Deutschland auf Hawaii entschuldigt. "Die USTA bietet dem deutschen Fed-Cup-Team und den Fans eine aufrichtige Entschuldigung an. Dieser Fehler wird nicht wieder vorkommen", twitterte der Verband. Bei der Zeremonie vor dem Einzel zwischen Andrea Petkovic

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?