Plus

US-Behörden verhindern mögliches Attentat auf das Kapitol

Washington (dpa) - Auch in den USA geht die Terrorangst um: Besonders gefürchtet werden unberechenbare Angriffe von Einzelgängern. Die US-Behörden haben nun einen jungen Mann festgenommen, der einen Anschlag auf das Kapitol in Washington geplant haben soll. Der 20-Jährige habe ausgesagt, er habe Rohrbomben in der Nähe des Kapitols zur Explosion bringen und dann auf Angestellte des Kongresses schießen wollen. Unklar ist, wie weit die Anschlagspläne des 20-Jährigen gediehen waren.

15.01.2015 UPDATE: 15.01.2015 06:26 Uhr 17 Sekunden

Washington (dpa) - Auch in den USA geht die Terrorangst um: Besonders gefürchtet werden unberechenbare Angriffe von Einzelgängern. Die US-Behörden haben nun einen jungen Mann festgenommen, der einen Anschlag auf das Kapitol in Washington geplant haben soll. Der 20-Jährige habe ausgesagt, er habe Rohrbomben in der Nähe des Kapitols zur Explosion bringen und dann auf Angestellte des Kongresses

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?