Plus

Russland und Nato wollen wieder miteinander reden

Brüssel (dpa) - Vertreter der 28 Nato-Staaten und Russlands wollen nach monatelanger Funkstille wieder zu Gesprächen zusammenkommen. Der sogenannte Nato-Russland-Rat werde am Montag in Brüssel tagen, kündigte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Rande des EU-Gipfels in Brüssel an. Das Treffen werde auf Botschafterebene stattfinden. Konkrete Ergebnisse werden von dem Treffen am Montag nicht erwartet. Thema des vorherigen Nato-Russland-Rats im Juli waren vor allem Transparenz bei Militärmanövern sowie die Ergebnisse des Nato-Gipfels in Warschau.

15.12.2016 UPDATE: 15.12.2016 18:11 Uhr 17 Sekunden

Brüssel (dpa) - Vertreter der 28 Nato-Staaten und Russlands wollen nach monatelanger Funkstille wieder zu Gesprächen zusammenkommen. Der sogenannte Nato-Russland-Rat werde am Montag in Brüssel tagen, kündigte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Rande des EU-Gipfels in Brüssel an. Das Treffen werde auf Botschafterebene stattfinden. Konkrete Ergebnisse werden von dem Treffen am Montag nicht

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?