Plus

Polizei zu Messerattacke: Täter war nicht radikalisiert

London (dpa) - Der 19-jährige Mann, der am Abend eine Frau in London mit einem Messer getötet und fünf weitere Menschen verletzt haben soll, war der Polizei zufolge nicht radikalisiert. Wie die Londoner Polizei mitteilte, handelt sich bei dem Mann um einen Norweger mit somalischen Wurzeln. Es seien keine Beweise gefunden worden, dass der Mann "auf irgendeine Art von Terrorismus motiviert" gewesen se. Bei der getöteten Frau handelt es sich demnach um eine US-Amerikanerin. Die Verletzten stammen aus Australien, den USA, Israel und Großbritannien, ließ die Polizei wissen.

04.08.2016 UPDATE: 04.08.2016 13:51 Uhr 20 Sekunden

London (dpa) - Der 19-jährige Mann, der am Abend eine Frau in London mit einem Messer getötet und fünf weitere Menschen verletzt haben soll, war der Polizei zufolge nicht radikalisiert. Wie die Londoner Polizei mitteilte, handelt sich bei dem Mann um einen Norweger mit somalischen Wurzeln. Es seien keine Beweise gefunden worden, dass der Mann "auf irgendeine Art von Terrorismus motiviert"

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?