Plus

Netanjahu fordert weltweiten Kampf gegen Terror

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach den Anschlägen in Brüssel und Istanbul einen globalen Kampf gegen den Terrorismus gefordert. Die ganze Welt habe mit dem Ansturm des Terrors zu kämpfen, und man müsse zusammenarbeiten, um ihn zu besiegen, sagte er. Das israelische Volk erfahre seit Jahren am eigenen Leib, was solche Anschläge bedeuteten. Wurzel des Terrors seien nicht Entbehrung, Frustration oder Besatzung, sondern Hoffnung, meinte Netanjahu: "Die Hoffnung, dass IS ein islamisches Kalifat in Europa errichten kann."

23.03.2016 UPDATE: 23.03.2016 22:01 Uhr 18 Sekunden

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach den Anschlägen in Brüssel und Istanbul einen globalen Kampf gegen den Terrorismus gefordert. Die ganze Welt habe mit dem Ansturm des Terrors zu kämpfen, und man müsse zusammenarbeiten, um ihn zu besiegen, sagte er. Das israelische Volk erfahre seit Jahren am eigenen Leib, was solche Anschläge bedeuteten. Wurzel des Terrors

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?